logo 1000 200 schriften tanzen

Triathlet des TV Zwiesel läuft bei European Championships in München auf Rang neun

Bei den European Championships in München wurde die Altersklassen-Europameisterschaft im Triathlon über die Sprintdistanz ausgetragen. Über 750 Metern mussten die Starter im Karlsfelder See schwimmen, bevor es mit dem Rad 21 Kilometer in Richtung Münchner Olympiapark ging. Der abschließende Lauf über fünf Kilometer fand im Olympiapark statt.

Der für den TV Zwiesel startende Triathlet Armin Reif ließ sich die seltene Gelegenheit bei einer Heim-EM zu starten nicht entgehen, auch wenn die kurze Distanz und das Rennformat nicht ideal zu einer Ironman-Vorbereitung passen. Das Schwimmen im 20 Grad Celsius kühlen See beendete der Zwieseler auf dem 25. Platz.

Beim Radfahren, bei dem Windschattenfahren erlaubt war, gelang es ihm, die Lücke zur vor ihm fahrenden zweiten Radgruppe zu schließen. Mit einem Rückstand von etwas 90 Sekunden auf die zehn Triathleten der ersten Gruppe stieg Reif als Erster der 15-köpfigen zweiten Gruppe vom Rad.

Auf den abschließenden fünf Kilometern durch den Olympiapark mussten die Athleten unter anderem den Anstieg zum Olympiaberg bewältigen. Armin Reif konnte mit einer der schnellsten Laufzeiten noch einiges an Zeit auf seine Konkurrenten aufholen. Im Ziel bedeutete das mit einer Gesamtzeit von 1:03:52 Stunden letztlich den neunten Platz mit einem geringen Rückstand von 69 Sekunden auf Platz eins und 42 Sekunden auf Platz drei. Der Sieg in der Altersklasse ging an David Zechleitner (1:02:43 Stunde) vor Jürgen Kühschweiger 1:02:46 Stunde (beide Österreich) und Lukas Hufnagel 1:03:10 Stunde (Deutschland).