Rund 100 Kinder bei Oster-Schnitzeljagd im Stadtpark im Eier-Rausch

Um auf das bevorstehende Osterfest einzustimmen, durften sich die 0- bis 5-jährigen Sportler des TV-Kinderturnens auf ein abwechslungsreiches Osterturnen samt so mancher Überraschungen freuen. Übungsleiterin Johanna Weber nahm mit den Kindern den gesamten Stadtpark in Beschlag und sorgte für eine abwechslungsreiche Osterhasen-Schnitzeljagd, bei der die jungen Mädchen und Buben eine beachtliche Menge gestohlener Ostereier finden mussten.

Eine schlechte Nachricht erwartete die Kinder und deren Eltern aber, als sie sich zur Osterhasen-Schnitzeljagd bei der Zwieseler Glaspyramide trafen: Die frechen Elstern hatten dem Osterhasen rund 300 Ostereier gestohlen. Auf dem Weg zu ihrem Geheimversteck waren die diebischen Vögel allerdings unvorsichtig und verloren so manche Eier. Somit war eine erste Ostereier-Spur zum Diebesgut gelegt. Und dieser mussten nun die Sportbegeisterten folgen, um dem Osterhasen die Eier zurückzubringen. Damit die Elstern aber nichts von dem sportlichen Vorhaben der TV-Kinder bemerkten, mussten diese die „Alarmsysteme“ der Diebe umgehen. So erwarteten die Sportler allerhand Aufgaben, die sie zusammen mit ihren Eltern zu erledigen hatten, wie etwa als Tier getarnt über die gläserne Brücke zu hüpfen, zu springen oder zu miauen. Sogar einen ekligen Stink-Trank mussten die Sportlerinnen und Sportler des TV-Kinderturnens brauen. Dafür machten sie sich im Stadtpark auf die Suche nach Moos, Steinen und Rinde. Das Vermischen dieser Zutaten mit Essig und Backpulver ließ die Kinderaugen staunen und fertig war das übelriechende Gebräu.

Groß war die Freude, als die Ostereier wiedergefunden wurden und auf die fleißigen kleinen Turnerinnen und Turner eine tolle Überraschung vom Osterhasen wartete. Übungsleiterin Johanna Weber freute sich, dass so viele Kinder und Eltern an der Osterturnstunde beziehungsweise der Osterhasen-Schnitzeljagd teilnahmen: „Es war eine Riesengaudi und besonders schön war, dass auch bereits erste ukrainische Familien Anschluss in der TV-Kinderturnstunde gefunden haben“. Außerdem bedankte sie sich beim TV-Geschäftsführer Udo Weiderer und den Eltern, die beim Ostereierverstecken fleißig mitanpackten. -dw